W.A.R. Open Beta – Tag 2

Hi ihrs,

heute kann ich etwas mehr schreiben, denn es ist mir nun gelungen durch das Meer von Fehlermeldungen mein Key erfolgreich zu registrieren, die Geduld hat gewonnen. 🙂 Jetzt will ich euch mal ein paar Geniale sachen von meinem ersten Tag berichten – Es war sowas von spaßig!

Und los gehts!

Ich fand also den Weg auf die Server und begann sofort meinen kleinen Zwerg Eisenbrecher zu erstellen. Ich möchte euch im laufe des Berichts einige Screenshots zeigen, werde diese aber aus PlatzgrĂŒnden nur verlinken.

Auswahl der Seite Ordnung / Chaos

Mein kleiner dicker Zwerg

Diese kleinen EindrĂŒcke der Charstelleung sollen fĂŒrs erste GenĂŒgen. Wichtig zu wissen ist das man auf dem selben Server nur eine Seite spielen kann, also entweder Ordnung oder Chaos. Dies ist damit begrĂŒndet, das die Leute nicht auf die Idee kommen zu sagen “Uhh jetzt spiel ich als Chaos mal EXTRA schlecht da mit mein Ordnungs Char es leichter hat, mimimi”.

Nun denn, auf ins Game 🙂 Was sofort auffĂ€llt sind geringe Ladezeiten und eine optimierte MMO Grafik die nicht dem Highend von Age of Conan entspricht, aber deutlich hĂŒbscher als das mittlerweile out dated WoW.

Hier ist er nun, der Level 1 GrrBrr

Interface aufgeklappt – Profil – Beutel – FĂ€higkeiten

Auf ins Abenteuer!

Wie in jedem neuen MMORPG hatte ich am anfang kleine Orientierungsschwiergkeiten, aber nach ca 20 Minuten hat man dann geschnallt was Sache ist – Zumindest wenn man nicht komplett neu in diesem Genre ist.

Abwechslungsreiche und Unterhaltsame Quests von Beginn an bieten wirklich einen genialen Einstieg, hier ein paar Screenshots:

GrĂŒnhĂ€ute mit Kanone wegpusten – Im “Snipermodus” muss mit dem Pfadenkreuz auf GrĂŒnheute gezielt werden, feuer!, nachladen, feuer! SpektakulĂ€re 30000 AOE Dmg lassen auch einen Doublekill nicht aus. Sehr gelungen!

FĂ€sser von der BrĂŒcke schieben – 1/2FĂ€sser von der BrĂŒcke schieben – 2/2 – Die FĂ€sser explodieren auf dem Boden und sprengen ein paar GrĂŒnheute in die Luft 🙂

So macht das Leveln wirklich Spaß und das waren nur 2 von ihnen! Lustig ist auch den GrĂŒnhĂ€uten BierfĂ€sser zu klaun um dann damit verwundete Zwerg NPC’s wieder zu beleben die dann an wieder an der Schlacht teilnehmen können.

Langweilig? Hier mal was wirklich neues!

Vieleicht habt ihr davon schon gehört: Public Quests – Nicht? Nun das sind einfach Quests die immer in bestimmten Intervallen stattfinden. In jedem Gebiet hab ich bis jetzt mindestens eins davon gefunden. Tja und was macht sie nun so besonders?

Die Aufgaben wĂ€rend eines Public Quests gelten fĂŒr alle Spieler die momentan dran teilnehmen. Zum teilnehmen genĂŒgt es einfach in das Gebiet hinein zu laufen, eine Anmeldung mit Wartezeit oder Ă€hnlichem ist nicht vorhanden.

Hier nun das erste Public Quest auf das ich als Zwerg gestoßen bin, es ist in 3 Abschnitte unterteilt:

0 / 20 GrĂŒnhĂ€ute töten – Abschnitt 1
0 / 10 Schwarzpulver fĂ€sser stehlen – Abschnitt 2
0 / 1 Boss legen – Abschnitt 3

Diese Aufgaben werden wie gesagt von allen in dem Gebiet erledigt, d. h. töten ein andrer Spieler eine GrĂŒnhaut, so tickt auch euer Questcounter weiter nach oben. Man muss dazu nicht im Team sein! WĂ€rend man die Mobs und Aufgaben in dieser Public Quest Zone tötet / erledigt, steigt gleichzeitig euer “Einfluss” in diesem Bereich. Ist das Public Quest erfolgreich erledigt worden kommt ein geniales WĂŒrfelsystem zum tragen, welches die Spieler nach ihren tĂ€tigkeiten wĂ€red des Quests bewertet und somit die Chance auf ein besseren Lootgegenstand gewĂ€hrt. Leider hab ich vor Aufregung vergessen davon ein Screenshot zu machen 🙂

Was ich aber sagen kann – Platz 1 hat eine GrĂŒne tasche bekommen und platz 2 bis 5 eine weiße beute Tasche. Diese können geöffnet werden und man kann sich fĂŒr ein von ca 8 Rewards entscheiden (Equip, Craftitems, Gold).

Nun aber noch einmal ein Screenshot an dem ich einiges erklÀren möchte:

Public Quest Belohnungssystem

1) Hier ist das Einflussbereichsbarometer, unterteilt in drittel.
2) Hier der NPC der fĂŒr jedes erreichte drittel eine andere Belohnung parat hat – je höher der Einfluss desto besser die Belohnung

Das heißt also man bekommt zum einem den wenn man ein Public Quest erfolgreich meistern konnte eine Belohnung je nach dem wie gut man sich einbringen konnte und paralell steigt dazu das Einflussbarometer. Das Einflussbarometer steigt unabhĂ€ngig von Erfolg oder Misserfolg – FĂŒr jede Teilaufgabe gibt es Punkte die das Barometer steigen um an die Belohnungen durch den NPC zu kommen. Mir gefĂ€llt das System super geil und es macht ein morz Gaudi 🙂

Fazit

Nach ca 5 Stunden ingame ohne großen Lag (ab und zu mal klitze kleine Latenzprobleme) und kein einzigen Crash hatte ich einen super Spieleabend und habe Level 6 erreicht. Der Einstieg ist mir gut Gelungen und ich musste mich zwigen auf zu hören. Bevor ich offline gegangen bin hab ich noch schnell in das nĂ€chste Gebiet reingeschnuppert – Ein umkĂ€mpftes Terretorium – Das verspricht dann heute Abend hoffentlich ein paar fights gegen echte Spieler. Ich werd morgen noch mal ein Screenshot nachliefern zu dem WĂŒrfelsystem des Public Quest Systems.

In diesem Sinne….
WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAGH!

About Grrbrr

Grrbrr heißt eigentlich Nicolai Schönberg. Er arbeitet als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, ließt gerne FantasybĂŒcher, treibt gerne Sport und spielt ab und zu Computerspiele.
Tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *