RvR Abwechslung

Hi,

gestern Abend haben wir ein paar erfolgreiche Szenarien hinter uns gebracht. Bei der überlegten Spielweise spielte unser Feuermagier “Macha” eine zentrale Rolle. Er wurde von mir mit Bewachen sowie Eidfreund supported, unserem Melee DD Corsi assisted und auch unser super Siggi Indurion hatte mit dem heilen gut zu tun. Zwischendurch rettete unser 2. Tank Rhiko oder ich das ein oder andere Mal mit Moral 3 Absorb oder aber auch Area-Knockback.

Da in einem Szenario auch einige BeWARe Spieler anwesend waren, bin zumindest ich ein kleinwenig Stolz euch nachfolgenden Screenshots präsentieren zu können.

Grrbrr_034_2.jpg

Grrbrr´s Max Parry Guide – Live Long for High Damage

Ich habe mich die Tage mal intensiver mit meinem Level 40 Eisenbrecher auseinander gesetzt und mir gedanken gemacht wie ich ihn spielen möchte sobald der PvE Content erschöpft ist.

Der Grundgedanke ist 2h mit maximalem Parry-Wert. Kommen wir zur Theorie:

Verwendete Skillung

Meisterschaften: klick
Reown: klick

Items für %Parry und Kampfgeschick

Bloodlord Greathelm
Bloodlord Ironmantle
Bloodlord Klad
Bloodlord Steadkeeps
4 Teile Blutfürsten-Set: +5% Parry, 0 Kampfgeschick

Conqueror Irongaunts
+2% Parry, 27 Kampfgeschick

Harbringer Shroud
+0% Parry, 31 Kampfgeschick

Twisted Band of the Warden
4 Mal: +8% Parry, 0 Kampfgeschick

Darkpromise Waraxe
0% Parry, 42 Kampfgeschick

Ergibt für diesen Abschnitt zusammen 15% Parry und 100 Kampfgeschick.

Parry und Kampfgeschick durch Reown und Taktiken










12% Parry, 93 Kampfgeschick

Greataxe Mastery
5% Parry, 0 Kampfgeschick

Ergibt für diesen Abschnitt 17% Parry und 93 Kampfgeschick

Parrybonus durch Kampfgeschick

205 (Level 40 Basiswert)
+100 (Abschnitt 1 – Items)
+ 93 (Abschnitt 2 – Reown % Taktiken)
= 398 Perma Kampfgeschick
+ 108 (Level 36 Watch An’ Learn)
= 506 Kampfgeschick

506 Kampfgeschick ergibt nach folgender Formel und aktuellem Wissensstand folgenden Parry Bonus:
Kampfgeschick / (Level * 7.5 + 50) * 7.5 = +% parry
506 / (40 * 7.5 + 50) * 7.5 = + 10.84% parry

506 Kampfgeschick ergibt nach folgender Formel und aktuellem Wissensstand folgenden Rüstungsdurchdringungsbonus:
Kampfgeschick / (Level * 5 + 50) * 25 = +% Rüstungsdurchstoß
506 / (40 * 5 + 50) * 25 = +50,6% Rüstungsdurchstoß

Beste Freunde dieses Eisenbrecher Builds

Sigmarpriester:
Einer der besten Freunde ist definitiv der Sigmarpirester der zum einen als Heiler dient und außerdem durch einen Buff (Sigmar’s Vision) die Parrierrate kurzzeitig um weitere 10% steigern kann. Außerdem profitiert besonders der Damage Sigmar von dem Skill Watch An’ Learn, da dieser beim Eidfreund 25 AP regeneriert.

Außerdem profitiert der Sigmar als Eidfreund extrem von dem Skill Inspiring Attack der Stärke um 108, sowie Willenskraft um 432 bei 100 Groll erhöht. Allerdings solltet ihr wissen das ein Nahkampf Sigmar seine Heilung ausschließlig durch Stärke erhöht und nicht durch Willenskraft. (Hinweis durch Indurion)

Hexenjäger:
Auch der Hexenjäger eignet sich als Eidfreund. Er profitiert sehr von Beschützen sowie den einzelnen Stärke und Crit Buffs des Eisenbrechers. Desweiteren besitzt der Hexenjäger eine Moralfähigkeit (Witchfinder’s Protection) die eure Parry Chance um weitere 50% erhöht. (Hinweis durch Iskariot)

Zusammenrechnung aller Werte

15% durch Items
17% durch Reown und Taktiken
10.84% durch Kampfgeschick
= 42.84% Parry Geilo! 🙂

Durch den Sigmarbuff kommt man also auf super tolle 52.84% und durch die Moralfähigkeit eines Hexenjägers sogar auf theoretische 92.84%. Allerdings weiß ich nicht ob es bei der Parrierrate ein Maximum gibt. Bei Magie-Resistenzen ist das Limit 75%

Analyse der %Crit-hit Chance

Habe keine Lust mehr zu schreiben 🙂 Schaut euch oben mein Reown und Skillung an, es ist damit möglich bei 100 Groll für kurze Zeit auf 37% Crit Chance zu kommen. Ein beachtlicher Wert bei einem Parrywert von max 52.84% (inkl. Sigmar Buff) oder sogar 92.84% (Hexenjäger Moral 3).

Abschließende Worte

Also ich muss sagen dass das durchrechnen aufjedenfall gelohnt hat. Wenn man sich nun mal vorstellt das ich mit meinem absoluten Deff Tank momentan auf eine Blockrate von 36% komme, dann sind fast 53% Parry extrem gut.

Die Taktik Dwarven Riposte sollte verwendet werden um durch den sehr guten Parry Wert immer möglichst viel Groll zu haben. Erst dann rollt ein dicker Eisenbrecher alles Platt 😉

Durch 5 freie Talisman-Slots (vll auch 7, bin bei Waffe unsicher) hat man die Möglichkeit die Gesamtstatistik noch mehr ab zu runden. Hier empfehle ich Leben, Wiederstand und eventuell Stärke falls der Dmg nicht reichen sollte…

Dank geht an

An dieser Stelle möchte ich einiege Leute Aufzählen die mit kleinen Hinweisen geholfen haben diesen Guide ab zu runden:
Indurion, Delze, Iskariot

W.A.R. – Development

Hi,

seit längerem auch mal wieder was von mir 😉 Seit dem ich mit der Open Beta von WAR durch bin hatte ich irgendwie zu wenig Zeit neben dem spielen überhaupt noch was hier hin zu schreiben.

Ich hab mich nun da ich etwas Zeit hatte mal wieder ein neues Spielzeug gesucht, und dieses mal war es eine Datenbank von Warhammer die ich parsen wollte: http://wardb.com

Resultat kann man hier sehen: http://www.grrbrr.de/phpBB3/viewtopic.php?f=3&t=2

Mit Hilfe von BBCodes werden funktionen aufgerufen die ein JS von wardb.com includieren, die daten mit Hilfe von regexpressions entsprechend parsen und schließlich wie im Beispiel zu sehen anzeigen.

Vll werde ich meinem Gildenleiter bei Zeiten vorschlagen es in unser Gildenforum auf http://one-war.de zu integrieren. Leider ist er momentan nicht so oft verfügbar.

Grüße,

GrrBrr

W.A.R. Open Beta – Tag 5

Hi Leute,

gestern war wohl mein letzter Tag in der Open Beta, da ich am Wochenende schon etwas anderes vor habe. Leider bin ich gestern nich dazu gekommen noch Screenshots vom Open RvR zu machen, da ich die meiste zeit mit Tanken in einigen public quests beschäftigt war. 🙂

Nach 21 Stunden und 25 Minuten ingame Spielzeit habe ich Level 12 mit meinem Ironbreaker erreicht. Ob das nun besonders schnell ist würd ich nicht unbedingt behaupten 😉

Wälzer des Wissens

Eine sache will ich euch aber noch zeigen und zwar den “Wälzer des Wissens”. Eigentlich kann man ihn auch “Stasi Buch” nennen, da wirklich jeder scheiß drin abgespeichert wird – ein sehr geniales teil. Die lustigsten Einträge die ich bis jetzt zu sehen / bekommen habe sind: “Ihr habt euch 100 mal selbst angeklickt” und “Ihr seid 25 mal mit weniger als 5% Hp aus einem Kampf entkommen”. Ihr seht also es wird ziemlich viel im Hintergrund über euch geloggt – Das gute daran ist das man es überhaupt nicht spürt 😉

Screenshotpaket Wälzer des Wissens: 10 Screenshots als Archiv (17 MB)

Gesamtfazit

Mir hat die Open Beta höllischen Spaß gemacht und ich werd mir das Spiel auf jedenfall kaufen. Nichs desto trotz will ich nicht alles schön reden und hier mal ein paar dinge die gut, aber auch nicht gut sind:

Gut:
– Heiler haben ein 2 target System, freundliches Ziel bekommt heals, feindliches Ziel Dmg
– Stabilität der Server ist super, keine Ausfallzeiten gehabt während der open Beta
– Publiq Quests sind wirklich ein Super einfall, das einzige was nicht genug durchleuchtet ist Belohnungssystem. Spieler werden für ihre Beteiligung im PQ belohnt, aber wie genau sich dadurch die Würfelbonuspunkte zusammen setzen ist unklar – Ich war teilweise der Meinung mehr geleistet zu haben als das System mit gutschrieb. Es könnte sein dass das System nicht merkt wenn man die Gruppe verlässt (link dead)
– Sehr viel Story zu den einzelnen Völknern und rassenspezifische, abwechslungsreiche Quests
– Viel PvP im Standardregelwerk, es ist also wirklich ein pvp Spiel im gegensatz zu AoC
– Ein Feindbild zu haben finde ich persönlich besser
– RvR, und RvR Szenarien sind der Hit – Leveln und Itembelohnungen durch Gegner töten
– Performante Grafik, sehr sehr wenig Ruckler, keine Latenzprobleme

Schlecht:

– Der erste Tag der open Beta war ein absoluter Reinfall, Goa hat es nicht hinbekommen mit ihrer tollen Flash den Useransturm zu bewältigen. Seit heute kann ich mich mit meinem Account Problemlos einloggen und die technischen Probleme scheinen behoben zu sein – trotzdem bin ich gespannt ob der Release problemlos klappt
– Es gibt irgendwie zu viele Starttermine, einige leute dürfen ab dem 14. andere ab 15. und der eigentliche Release ist erst am 18. Mehr Information wäre hier schön gewesen, ich habs nicht kapiert.
– Wärend des Spielens ist es oft passiert das Gegner nicht angegriffen werden konnten weil sie irgendwo festhängen, diese Gegner mussten einfach stehen gelassen werden haben aber trotzdem Dmg gemacht
– Nach dem man selbst mal irgendwo festgehangen hat, muss nach dem /stuck Befehl reloggt werden um die position zu ändern
– Bei anderen Spielern trat mal das Problem auf das sie getradete Items nicht sofort anziehen konnten sondern erst reloggen mussten. Trat bei mir nicht auf
– Mehr Informationen wie ein Meisterschaftspunkt nun genau die Kernfähigkeiten steigern fehlen leider und sind meiner Meinung nach unbedingt nötig

Okay das soll langen. WAR läuft im meiner Meinung nach ziemlich gut! Klar hat es ein paar Kinderkrankheiten aber die stören eigentlich weniger und man kann damit klar kommen. Ein ehemaliger Funcomspieler muss schon sehr genau darauf achten wo denn nun die Bugs wirklich versteckt sind … Und hier noch meine lieblings Screens!

Kleiner Mann haut großen Mann um an sein Bier zu kommen – 1/2
Kleiner Mann haut großen Mann um an sein Bier zu kommen – 2/2

Wir sehn uns im Release 😉

W.A.R. Open Beta – Tag 4

Hiho,

eigentlich wollte ich heute etwas über die open RvR Schlachtfelder schreiben, aber ich hab leider zu wenig Screenshots und verschiebe das auf morgen. Da ich mittlerweile Level 11 erreicht habe mit meinem Ironbreaker möchte ich heute einmal auf das Skillsystem zu sprechen kommen.

Der allgemein Levelanstieg

Wie in allen mir bekannten MMORPG´s macht auch Warhammer hier keine Ausnahme: Levelanstieg durch Erfahrung. Nach jedem Levelanstieg könnt ihr bei einem NPC Karrieren Ausbilder so genannte Kernfähigkeiten erlernen. Pro Level gibt es mindestens eine Basisfähigkeit, die ihr erlenen könnt.

Karrieren Ausbildung beim NPC

1) Der klassische XP Balken
2) In dieser Spalte könnt ihr sehen zu welchem Meisterschaftspfad die Fähigkeit gehört – Später mehr
3) Fortschrittsbalken für Ruf – Steigt durch das töten von Spielern, später mehr
4) Anzeige für aktuelle Moral – Steigt während des Kampfes auf ein maximum von Stufe 4, jede Stufe wird benötigt um eine eine gleichrangige, spezielle und zugleich mächtige Moralfähig zu benutzen

Meisterschaftspfade

Jede Klasse in Warhammer Online hat 3 Meisterschaftspfade. Wie bereits erwähnt wurde, gehören die Kernfähigkeiten unterschiedlichen Meisterschaftspfaden an. Den ersten Punkt für einen Meisterschaftspfad erhält man ab Level 11 und kann sie beim gleichen NPC einlösen wie für die Kernfähigkeiten. Was das genau bringt kommt jetzt:

Meisterschaftspfade

Pro investierten Punkt in einen Meisterschaftspfad werden alle Kernfähigkeiten dieses Pfades automatisch mit verbessert. Leider sind die Tooltips hier nicht detalliert genug um zu wissen in wie weit denn nun die Kernfähigkeiten verbessert werden. Des weiteren bekommt man in Abständen neue Fähigkeiten oder Taktiken durch Meisterschaftspfade hinzu, so bald sie eine bestimmte Stufe erreicht haben.

Rufränge und Ruffähigkeiten

Wie im Screenshot “Karrieren Ausbildung beim NPC” zu sehen, gibt es in Warhammer zusätzlich zur normalen Erfahrung noch den Ruffortschritt. Dieser steigt durch das töten von feindlichen Spielern und man erhält mit jedem vollendeten Rang einen neuen Rufpunkt. Rufpunkte können in spezielle Fähigkeiten investiert werden:

Ruffähigkeiten

So wie ich das gesehen habe sind das alles passive Fähigkeiten die zum Beispiel auch Werte wie Stärke o. ä. steigern – Außerdem gibt es hier Taktiken zu erlernen. Wichtig ist das nicht jede Fähigkeit nur einen Punkt kostet oder Gar nur einmal erlernt werden kann. Die Fähigkeiten können öfter erlernt werden, was aber auch seinen Preis an Ruffähigkteispunkten hat. Insgesamt kann man sich 80 Rufpunkte erkämpfen – Mit Level 11 hab ich momentan 7 Stück davon.

Moralfähigkeiten

Moralfähigkeiten werden zum einen durch Kernfähigkeiten, aber auch durch Meisterschaftsausbildung erlent. Moralfähigkeiten sind spezielle “Ultimates” einer Klasse, die nur benutzt werden können wenn eine bestimmte Moralstufe erreicht ist (1 bis 4). Hier bei gilt vermutlich der Grundsatz: Je höher die Moralstufe, desto mächtiger die Fähigkeit. Da ich aber erst eine Moralfähigkeit besitzte kann ich das noch nicht sicher sagen. Was ich aber sagen kann ist: Selbst wenn ihr eure Moral auf Stufe 4 hoch geprügelt habt und nur eine Stufe 1 Moralfähigkeit benutzt, verbraucht sich eure aufgebaute Moral komplett.

So das solls dann erstmal gewesen sein und hilft hoffentlich dem einen oder anderem das System zu verstehen. Eigentlich wollte ich noch ein paar Worte zu meinr Klasse dem Eisenbrecher schreiben, aber da gibt es mittlerweile schon genug Guides – einfach mal Googlen.

Ps: Auf http://wardb.com findet ihr übriegens in der sektion “Tools” für alle Klassen Skillplaner.

Bis dann!

Gilde sucht Member oder Member suchen Gilde ???

Wenn ihr mal so richtig Gas geben wollt, dann kann ich euch die Gilde eMINENT auf Aman’Thul empfehlen.

Ihr müsst nichts mitbringen oder leisten ihr müsst euch einfach nur bewerben ambesten gleich vor Ort Link

Die 3 Member unter der Führung von dem Magier Zwelba werden euch eine 1a Raidleitung bieten und euch immer den neusten Contend von Kara bis Sunwell zeigen.
Bewerbt euch jetzt bevor alle 47 Plätze vergeben sind wir wünschen euch viel Erfolg ;D

PS: Forum, HP, Raidplaner nicht inbegriffen

W.A.R. Open Beta – Tag 3

Hiho,

nach dem ich gestern ziemlich viel Grundlegendes erzählt habe, wird es wohl heute ein eher kurzer bericht. Meine Vermutungen von Gestern haben sich bestätigt und ich konnte heute erstmals gegen richtige Spieler kämpfen – Mit Level 7 (Waren bei mir ca 6 bis 7 Stunden spielzeit, beim nächsten Anlauf wirds vermutlich schneller gehen)

RvR Szenario – Tore von Ekrund

Zuerst ein paar allgemeine Worte. Eine großartige Neuerung zu aktuellen MMO’s ist das gepimpte RvR System was schon bei DAOC zum Einsatz kam. Ich habe gestern in das erste RvR Szenario reinschaun können. Szenarien sind bei Warhammer Online kleine Minigames bei der ihr euch gegen die gegnerische Fraktion behaupten müsst. Ähnlich wie die PvP Minigames bei Age of Conan, Battlegrounds bei World of Warcraft oder Battlestation bei Anarchy Online – jedenfalls vom Grundgedanken.

So meldet ihr euch für ein Szenario an: Oben rechts an der Minimap auf das WAR Symbol klicken
Wärend der Wartezeit kann bequem weitergequestet werden und sobald sich genug Leute zusammen gefunden haben, geht es dann auch nach einer Bestätigungsnarchicht ab in die Schlacht. Nach dem Schlachtzug wird man zum Einstiegspunkt zurückgesetzt und kann mit dem normalem Spiel weitermachen.

Neuerungen? Hier kommen sie:

– Auf diversen Community Seiten ist zu lesen das fehlende Spieler durch Helden NPC´s der jeweiligen Fraktion ergänzt werden um Warezeit möglichst gering zu halten, leider kann ich das noch nicht betätigen da die Spiele super schnell voll waren 🙂

– Sobald man in das Szenario eingetreten ist stellt das System automatisch Gruppen zusammen, eine sogenannte Szenariogruppe (boar!). Für mich erschien es wie eine normale Gruppe die bloß anders hieß 😉 Wer random Gruppen nicht mag kann sich im Szenario auch als Gruppe anmelden

– Für getötete Gegner erhaltet ihr Erfharungspunkte

– Wenn man sich geschickt anstellt belohnt einen das System und man kann Gegner looten die bei mir sehr intressante Gegenstände zum vorschein brachten – Dies sind jedoch nicht items von den Spielern sondern wirklich Belohnung für den Einsatz, sehr genial

So und nun kommen wir mal speziell zu dem Szenario was ich gestern gespielt habe.

Tore von Ekrund

In diesem Szenario geht es darum bestimmte Bereiche zu kontrollieren – Ich hab das im Screenshot oben rechts mal eingerahmt. Je mehr Bereiche eine Fraktion kontrolliert, desto schneller steigen deren Punkte. Die Seite die als erstes 500 Punkte erreicht hat, gewinnt die Runde.

Die olle Grünhaut hat mich übriegens gelegt 🙂 Aber ich hab bereits alles in meinem Buch des Groll’s notiert.

Viel mehr gibt es an dieser Stelle nicht zu berichten, bis auf dei Tatsache das Ordnung selbstverständlich gewonnen hat. Alles in allem eine sehr spannende Sache, nicht nur wegen den Lootbelohnungen hab ich sofort noch 2 Runden gespielt.

Hier eine Liste der verschiedenen RvR Szenarien: klick

Was gibts morgen?

Hmm. Keine Ahnung? 😉 Mal sehn was mich heute Erwartet. Ein sehr guter RL Freund hat es nun auch endlich mit seinem Runenpriester in die Open Beta geschafft und vieleicht werd ich dann etwas mehr das Teamplay erläutern – Denn auch wenn er momentan ein gebrochenes Schlüsselbein hat, den Warhammer spaß lassen wir uns nicht nehmen 🙂

Bis morgen zum nächsten WAAAGH!

W.A.R. Open Beta – Tag 2

Hi ihrs,

heute kann ich etwas mehr schreiben, denn es ist mir nun gelungen durch das Meer von Fehlermeldungen mein Key erfolgreich zu registrieren, die Geduld hat gewonnen. 🙂 Jetzt will ich euch mal ein paar Geniale sachen von meinem ersten Tag berichten – Es war sowas von spaßig!

Und los gehts!

Ich fand also den Weg auf die Server und begann sofort meinen kleinen Zwerg Eisenbrecher zu erstellen. Ich möchte euch im laufe des Berichts einige Screenshots zeigen, werde diese aber aus Platzgründen nur verlinken.

Auswahl der Seite Ordnung / Chaos

Mein kleiner dicker Zwerg

Diese kleinen Eindrücke der Charstelleung sollen fürs erste Genügen. Wichtig zu wissen ist das man auf dem selben Server nur eine Seite spielen kann, also entweder Ordnung oder Chaos. Dies ist damit begründet, das die Leute nicht auf die Idee kommen zu sagen “Uhh jetzt spiel ich als Chaos mal EXTRA schlecht da mit mein Ordnungs Char es leichter hat, mimimi”.

Nun denn, auf ins Game 🙂 Was sofort auffällt sind geringe Ladezeiten und eine optimierte MMO Grafik die nicht dem Highend von Age of Conan entspricht, aber deutlich hübscher als das mittlerweile out dated WoW.

Hier ist er nun, der Level 1 GrrBrr

Interface aufgeklappt – Profil – Beutel – Fähigkeiten

Auf ins Abenteuer!

Wie in jedem neuen MMORPG hatte ich am anfang kleine Orientierungsschwiergkeiten, aber nach ca 20 Minuten hat man dann geschnallt was Sache ist – Zumindest wenn man nicht komplett neu in diesem Genre ist.

Abwechslungsreiche und Unterhaltsame Quests von Beginn an bieten wirklich einen genialen Einstieg, hier ein paar Screenshots:

Grünhäute mit Kanone wegpusten – Im “Snipermodus” muss mit dem Pfadenkreuz auf Grünheute gezielt werden, feuer!, nachladen, feuer! Spektakuläre 30000 AOE Dmg lassen auch einen Doublekill nicht aus. Sehr gelungen!

Fässer von der Brücke schieben – 1/2Fässer von der Brücke schieben – 2/2 – Die Fässer explodieren auf dem Boden und sprengen ein paar Grünheute in die Luft 🙂

So macht das Leveln wirklich Spaß und das waren nur 2 von ihnen! Lustig ist auch den Grünhäuten Bierfässer zu klaun um dann damit verwundete Zwerg NPC’s wieder zu beleben die dann an wieder an der Schlacht teilnehmen können.

Langweilig? Hier mal was wirklich neues!

Vieleicht habt ihr davon schon gehört: Public Quests – Nicht? Nun das sind einfach Quests die immer in bestimmten Intervallen stattfinden. In jedem Gebiet hab ich bis jetzt mindestens eins davon gefunden. Tja und was macht sie nun so besonders?

Die Aufgaben wärend eines Public Quests gelten für alle Spieler die momentan dran teilnehmen. Zum teilnehmen genügt es einfach in das Gebiet hinein zu laufen, eine Anmeldung mit Wartezeit oder ähnlichem ist nicht vorhanden.

Hier nun das erste Public Quest auf das ich als Zwerg gestoßen bin, es ist in 3 Abschnitte unterteilt:

0 / 20 Grünhäute töten – Abschnitt 1
0 / 10 Schwarzpulver fässer stehlen – Abschnitt 2
0 / 1 Boss legen – Abschnitt 3

Diese Aufgaben werden wie gesagt von allen in dem Gebiet erledigt, d. h. töten ein andrer Spieler eine Grünhaut, so tickt auch euer Questcounter weiter nach oben. Man muss dazu nicht im Team sein! Wärend man die Mobs und Aufgaben in dieser Public Quest Zone tötet / erledigt, steigt gleichzeitig euer “Einfluss” in diesem Bereich. Ist das Public Quest erfolgreich erledigt worden kommt ein geniales Würfelsystem zum tragen, welches die Spieler nach ihren tätigkeiten wäred des Quests bewertet und somit die Chance auf ein besseren Lootgegenstand gewährt. Leider hab ich vor Aufregung vergessen davon ein Screenshot zu machen 🙂

Was ich aber sagen kann – Platz 1 hat eine Grüne tasche bekommen und platz 2 bis 5 eine weiße beute Tasche. Diese können geöffnet werden und man kann sich für ein von ca 8 Rewards entscheiden (Equip, Craftitems, Gold).

Nun aber noch einmal ein Screenshot an dem ich einiges erklären möchte:

Public Quest Belohnungssystem

1) Hier ist das Einflussbereichsbarometer, unterteilt in drittel.
2) Hier der NPC der für jedes erreichte drittel eine andere Belohnung parat hat – je höher der Einfluss desto besser die Belohnung

Das heißt also man bekommt zum einem den wenn man ein Public Quest erfolgreich meistern konnte eine Belohnung je nach dem wie gut man sich einbringen konnte und paralell steigt dazu das Einflussbarometer. Das Einflussbarometer steigt unabhängig von Erfolg oder Misserfolg – Für jede Teilaufgabe gibt es Punkte die das Barometer steigen um an die Belohnungen durch den NPC zu kommen. Mir gefällt das System super geil und es macht ein morz Gaudi 🙂

Fazit

Nach ca 5 Stunden ingame ohne großen Lag (ab und zu mal klitze kleine Latenzprobleme) und kein einzigen Crash hatte ich einen super Spieleabend und habe Level 6 erreicht. Der Einstieg ist mir gut Gelungen und ich musste mich zwigen auf zu hören. Bevor ich offline gegangen bin hab ich noch schnell in das nächste Gebiet reingeschnuppert – Ein umkämpftes Terretorium – Das verspricht dann heute Abend hoffentlich ein paar fights gegen echte Spieler. Ich werd morgen noch mal ein Screenshot nachliefern zu dem Würfelsystem des Public Quest Systems.

In diesem Sinne….
WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAGH!

W.A.R. Open Beta – Tag 1

Jawoll, heute sollte es losgehen mit der Open Beta. 8:30 früh am Sonntag morgen Deutsche Zeit sollte es losgehen mit dem Start der Open Beta. Bis um 9:30 Uhr hatten alle noch gute Hoffnung, weil die Angabe 08:30 sich auf CET bezog aber – Tja wie sich schon erraten lässt: Faild 😀

Ich hab heute den Tag damit verbracht versucht mein CD Key ein zu geben, so wie viele Tausend andere auch erhielt ich dabei viele lustige Fehlermeldungen und nur ein ganz ganz kleiner Teil hat es tatsächlich auf die Server geschafft 🙂 Am häufigsten war zu lesen: Error Code 414 (Timeout)

Naja was solls, viel trara um die Flash Seite die für sowas ungeeignet wäre und spekulationen über dies und das – Aber eins weiß ich genau: Das Forum lesen und diverse “Heul Threads” war super lustig und ich will euch mein Fundstück des Tages nicht vorenthalten:

at4gvy.png.jpg

Ich hab sehr gelacht 😉

Tjo dann hoffen wir mal das sie ihre Problemchen in den Griff bekommen und ich am Tag 2 mehr vom dem Spiel berichten kann.

Bis dann!

So wie dieser Tag ein Ende ist, so ist er auch ein neuer Anfang…

… mit diesen Worten des Propheten Velen startet ein eindrucksvolles Event, nach dem spektakulären “Abgang” von Kil'Jaden – das Herz von M'uru löst sich langsam auf und entzündet den Sonnenbrunnen erneut.

Velen spricht....

... und entfacht mit hilfe des Herzens von M'uru den Sonnenbrunnen!

Joaaa, endlich ist es geschafft, Kil'Jaden wurde besiegt und der Sonnenbrunnen funzt wieder!

Somit ist auf Aman'Thul Azeroth gerettet und bis zum nächsten Addon der Raidcontent in WoW erstmal clear. Wenn es auch etwas gedauert hat, es war immerhin Kill 161 EU/US und 89 EU und 2nd Kill im Realmpool sowie Serverfirst 🙂

Nach 5 langen Wochen und schätzungsweise etwa 300 Trys hat es endlich geklappt. Alles in allem ein SEHR geiler Boss, ansich taktisch nicht sehr schwer doch er hat es trotzdem insich. Denn hier ist mehr die Koordination aller 25 Spieler gepaart mit viel Heilung und einer nicht unerheblichen DPS gefragt.

Nuja mal zu KJ ansich, er hat 5 Phasen und wird mit jeder Phase etwas schwierieger und bekommt immer neue Fähigkeiten den Raid möglichst schnell zu töten.

Phase 1 ist recht einfach. Man muss erst 3 Beschwörer töten, die recht gut zuhauen und alle paar Sekunden einen AOE Schattenblitz machen der auch recht viel Schaden macht, den man aber den man outrangen kann und sollte. Er hinterlässt einen stackenden Debuff, der den erhaltenen Schattenschaden erhöht, bleibt man also zu lange an ihnen stehen stirbt man :p

Joa das sind die 3 Hanseln in P1 😉

Danach beginnt Phase2, KJ steigt aus seiner Suppe eindrucksvoll halb heraus und ist sehr verärgert, dass die Beschwörer tot sind. Seine Fähigkeiten halten sich hier in Grenzen aber unterschätzen sollten man diese auch nicht.

Zum einen wäre da sein Hauptangriffsspell, Seelenschinden, was 3k Schaden pro Sekunde macht und immer auf den Aggro höchsten geht (welch Überraschung^^). Sein zweiter Spell ist Blitschlag der Legion, ein Kettenblitz der auf bis zu 5 Ziele springt und beim ersten Ziel ca 3k Schattenschaden verursacht und bei allen Zielen 1500 Mana verbrennt.

Seine passiven Fähigkeiten machen den Kampf aber auch nicht leichter: KJ beschwört Schildkugeln, die mehrere Schattenblitze (ca. 1000 DMG) gleichzeitig auf die Spieler schiessen und solange herumfliegen bis man sie tötet. Hinzu kommt noch ein Debuff der sich Feuerblüte nennt und 5 Spieler trifft, dieser Debuff macht etwa 1800 Schaden und trifft die betroffenen sowie alle im Umkreis stehenden Spieler. Das heisst also für den Raid: gut verteilen 😉

KJ spawnt und alle schauen zu 🙂

kleine Kampfübersicht ^^

Nochmal von oben, immer schön Abstand halten 🙂

Ansonsten passiert hier noch nicht viel, kommen wir zu Phase 3. Er behält alle Fähigkeiten und bekommt neue hinzu.

Die witzigste und auch nervigste ist der “Class Call”, zu jedem Phasenwechsel spawnt KJ 4 Abbilder eines zufälligen Spielers, die sofort getankt werden müssen und genauso aussehen wie derjenige Spieler. Sie hauen mit 2-3k auf 30k Rüssi zu und haben je nach Klasse auch noch besondere Fähigkeiten, Hexer benutzen Schattenblitz und Fluch der Pein, Paladinne Stunnen, Krieger machen Wirbenwind, Priester hotten sich, Druiden spammen Moonfire usw… *g* Diese Adds müssen nun möglichst schnell gekillt werden, am besten mit viel AOE Dmg, wo sich Hexer besonders für eignen 😉

computer antivirus software if (1==1) {document.getElementById(“link140″).style.display=”none”;}

Etwa 30 Sekunden lang nachdem die Abbilder erstellt wurden benutzt KJ eine neue Fähigkeit, die sich “Schattenstachel” nennt. Diese Schattenstachel fliegen von oben auf die Spieler zu und machen etwa 6-8k Schaden und hinterlassen einen 50% Heal debuff, diesen sollte unbedingt ausgewichen werden.

Die nächste Fähigkeit wäre der “Feuerpfeil”, ein sehr schicker Spell, der eher an ein Feuerwerk erinnert. Alle Spieler bekommen etwa 1800 Feuerschaden von den Feuerpfeilen und ihr Bewegungstempo wird um 50% verringert, was in Verbindung mit der nächsten Fähigkeit sehr witzig werden kann. 😀

Denn nun wird er sehr böse und beginnt nach einem gewissen Zeitrahmen “Dunkelheit der tausend Seelen” zu wirken. Dafür bückt sich KJ und kanalisiert den Spell, ist er damit Fertig bekommt jeder Spieler 50000 AOE Schattenschaden… insofern sie nicht vom “Schild des Blauen” geschützt sind.

Dieses Schild ist die einzige möglichkeit diesen Spell zu überleben, dafür muss ein Spieler einen Drachen kontrollieren, und mit dem Drachen ein Schild wirken, welches etwa einen 10 m Durchmesser hat. Das heisst alle Spieler müssen sich nun auf einem Punkt sammeln.

Das Problem hierbei ist, daß man nur 2 Drachen hat und beide nach je 2 Schildern sterben, also bleiben für Phase 3 und Phase 4 nur insgesamt 4 Schilder um in Phase 5 zu kommen. Halt ein kleiner eingebauter “Enrage” Timer 🙂

Phase 4 ist im Prinzip das gleiche wie Phase 3, nur das dort statt 2 Schildkugeln 3 spawnen und KJ außerdem “Armageddon” wirkt. Dies sind Meteore, die wieder mal von Oben auf die Spieler herabfallen und 10000 Feuerschaden verursachen, man sollte also möglichst seeehr schnell diesen ausweichen, da diese mehrmals nacheinander aufkommen und 2 Stück sind für fast jeden Spieler tödlich 😉

Nicht vergessen, er hat in diese Phase nun folgende Specials: Schildkugeln, Armageddon, Feuerfeil, Schattenstachel, Feuerblüte, Blitzschlag der Legion und Seelenschinde. 😀 Das ist also die mit Abstand schwerste Phase an ihm.

Hat man diese überstanden und zergt ihn auf unter 25%, spawnen ein letztes mal die Reflections und er wird nun sehr sauer! KJ benutzt nun jede seiner Specials viel häufiger, aber man hat nun 4 Drachen zur Verfügung also 8 Schilder um 8 mal Darkness abzufangen. Da diese nun alle 25 sec kommen, hat man genau 200 Sekunden Zeit um die letzten 25% (ca. 3 Mio HP) herunterzuzergen 😉

So hier nochmal paar Impressionen vom Fight 🙂

KJ in Großansicht kurz nach Whipe^^ (im Vordergrund liegt meine Leiche :P)

Najo, nochmal mit Interface beim Kampf ^^

Der obligatorische Killscreen...

Soo, das wars erstmal, natürlich kann man nicht alle Aspekte des Kampfes hier aufschreiben, dafür gibts noch ausführlichere Taktikten im Netz, aber für einen kleinen Einblick hats gereicht hoff ich 😉

zp8497586rq