Eisenbrecher Interview auf War-Europe.com

Hallo zusammen,
gestern erschien auf der Seite war-europe.com der Artikel: “Karrieren im Rampenlicht – Der Eisenbrecher”. In diesem Artikel spiele ich eine kleine Nebenrolle 🙂

Wer intresse hat sollte sich den Artikel einmal durchlesen, das Interview was ich zusammen mit Sterntaler abgehalten habe, findet ihr ganz am Ende der Seite: Zum Artikel auf war-europe.com

GrĂŒĂŸe

Patchnotes 1.3 und Änderungen am Tokensystem

Hiho,

die Patchnotes fĂŒr 1.3 sind auf Warhammeronline.com verfĂŒgbar:  klick
Es sind sooo viele Änderungen in dem Patch vorhanden das jeder seine Klasse prĂŒfen sollte. Ich find den Patch wahnsinnig cool 🙂 Endlich hört der AOE Spam auf!

Es wird außerdem Änderungen am Tokensystem geben:
– Die meisten Preise werden um bis zu 50% reduziert werden
– Einige Highend Sets werden so geĂ€ndert, das es zwei bis 3 Teile geben wird die sehr leicht zu bekommen sind und 2 bis 3 Teile schwerer
– Bisher konnten nur Level 36 bis 40 Spieler Offiziersmedailen droppen. Dies wird auf Level 30 bis 40 geĂ€ndert
– Invasor Stadt Pq: Es werden nun 2 Wappen pro Pq zu bekommen sein. Allerdings sollen dafĂŒr die Set Items fĂŒr Invasor ein paar mehr Wappen kosten (Wird man sehen was das bringt wenn es so weit ist)
– Die RvR Quests bei denen man Medaillien gewinnen kann werden unendlich wiederholbar sein. Außerdem gibt es Medaillien fĂŒr das Verteidigen / Halten von Burgen und BOÂŽs

Quelle: klick

Ich freue mich auf die Änderungen 🙂 Klingt alles ziemlich Gut! Da ich in Vergangenheit auch ziemlich viel am Craften bin, freue ich mich auch auf die zusĂ€tzlichen InventarplĂ€tze fĂŒr Craftingitems.

GrĂŒĂŸe

Besondere Rufbelohnungen

Tach zusammen,

da es immer wieder zu Fragen kommt wann man denn nun was bekommt bei welchem Rufrang, habe ich hier mal ein Zitat aus dem neuesten Grabbag:

Rufrang 01 – Taktikplatz
Rufrang 10 – BelagerungsfĂ€higkeit
Rufrang 20 – Taktikplatz
Rufrang 30 – BelagerungsfĂ€higkeit
Rufrang 40 – 1 Meisterschaftspunkt
Rufrang 45 – BelagerungsfĂ€higkeit
Rufrang 50 – 1 Meisterschaftspunkt
Rufrang 60 – 1 Meisterschaftspunkt
Rufrang 65 – +25 AP
Rufrang 70 – 1 Meisterschaftspunkt
Rufrang 75 – +50 AP
Rufrang 80 – +1 Alle Meisterschaftsstufen

Das bedeutet man erhĂ€lt neben 80 Rufpunkten die man frei fĂŒr die RuffĂ€hikkeiten investieren kann:
– 4 Meisterschaftspunkte
– 75 Aktionspunkte
– 2 BelagerungsfĂ€higkeiten
– + 1 Stufe auf alle FĂ€higkeiten

Token System: RvR Belohnungen fĂŒr alle fleißigen

Hi,

der eine oder andere wird es vll schon mitbekommen haben: Es wird ein Token-System in Warhammer eingefĂŒhrt!

Durch bestimmte Aktionen werden Spieler mit einer Medaille, oder sogar einem Wappen belohnt. Mit dieser neuen Art “RvR – WĂ€hrung” können unter anderem hohe RvR-RĂŒstungssets beim Quartiermeister erworben werden. Nachfolgend möchte ich kurz und knapp zusammen fassen durch welche RvR-Aktionen die neue WĂ€hrung erhalten werden kann.

Erwerb von Medallien

Töten von Spielern (hohe Dropchance)
– Rang 1 – 10: Medaillen des Rekruten
– Rang 11 – 20: Medaillen des Kundschafters
– Rang 21 – 34: Medaillen des Soldaten
– Rang 35 – 40: Medaillen des Offiziers

Eroberung
Durch das Erobern von Burgen, Festungen und Gebieten erhÀlt JEDER beteiligte eine bestimmte Anzahl von Medaillen. Die Art der Medaille wird bestimmt durch das Gebiet (T1 bis T4).

Erwerb von Wappen

Töten von Spielern mit hohem RR (geringe Dropchance)
– Rufrang 41+: Wappen des Eroberers
– Rufrang 51+: Wappen des Invasors
– Rufrang 61+: Wappen des Kriegsherren
– Rufrang 71+: Wappen des SouverĂ€ns

Kampagne im T4
– Es wird JEDER Spieler ein Wappen des Eroberes erhalten fĂŒr das Angreifen oder Verteidigen einer Festung
– Man wird ein Wappen des Eroberers erhalten fĂŒr das Öffnen der Hauptstadt
– FĂŒr den Abschluss einer ÖQ in der Hauptstadt gibt es je nach Abschnitt 1 oder 2 pro abgeschlossenen Quest ein Wappen des Invasoren bzw. des Kriegsherren

FĂŒr alle ÖQs gilt: Wer einen Beutel gewinnt kann sich zwischen Beutelinhalt und Medaillon entscheiden.

Beispiele fĂŒr Kosten von GegenstĂ€nden

– Stiefel des Dezimierers: 15 Medaillen des Rekruten
– Brustteil des Tilgers: 125 Medaillen des Kundschafters
– Vernichter-Helm: 135 Medaillen des Soldaten
– Auslöscher-Schulterteile: 250 Medaillen des Offiziers
– GĂŒrtel des Eroberers: 15 Wappen des Eroberers und 375 Medaillen des Offiziers
– Handschuhe des Invasors: 5 Wappen des Invasors und 400 Medaillen des Offiziers
– Stiefel des Kriegsherren: 6 Wappen des Kriegsherren und 400 Medaillen des Offiziers
– Handschuhe des SouverĂ€ns: 6 Wappen des SouverĂ€ns und 475 Medaillen des Offiziers

    Außerdem wird es einiege spezielle RvR TrĂ€nke geben die mit normalen TrĂ€nken stacken. Geplant sind erstmal HP und AP

    GrĂŒĂŸe Grrbrr

    Quelle und weitere Details: hier klicken (offizielles Warhammerforum)

    Patch: 1.2.1 AE Dmg Änderungen

    Hi,

    in den amerikanischen Foren gibt es bereits einiege offizielle Änderungen die mit 1.2.1 in kraft treten werden. Eine sehr wichtige die mir zu gleich am Besten gefĂ€llt ist die Änderung an AE Dmg, denn viele Skills werden in Zukunft nicht mehr stacken. Das bedeutet fĂŒr RvR Gruppen das 2 Feuerzauberer eigentlich keinen Sinn mehr machen – Vorbei die Zeiten der rubbelgruppen 🙂

    Folgende Grafik zeigt die momentane Situation fĂŒr Spieler die in einem AE Spell stehen. Die Überschneidungen der Kreise sind die kritischen Stellen:

    Mit dem nÀchsten Patch wird dies unterbunden! Nachfolgende Grafik macht dies noch etwas deutlicher:

    Dies betrifft nach aktuellen Informationen folgende Skills:
    Bright Wizard: Rain of Fire
    Sorceres: Pit of Shades
    Magus: Firestorm of Tzeentch, Dissolving Mist
    Engineer: Napalm Grenade

    GrĂŒĂŸe, Grrbrr

    Erlebnisse eines EisenbrecherÂŽs – Heute: Lost Vale (Teil 2)

    Hi,

    jetzt ist es schon etwas lĂ€nger her das ich den ersten Teil des Lost Vale Berichts veröffentlicht habt. Nun soll auch endlich der zweite Teil folgen 😉

    Der Weg zum zweiten Wing-Boss:

    Auf dem Weg zum Wing-Boss “Sarthain der WeltentrĂ€ger” begegnen euch erneut 4 Side-Bosse die nun seit Patch 1.2 zu 100% GĂŒrtel oder Handschuhe droppen. Außerdem werdet ihr viele Dryaden, Feen und andere Waldbewohner antreffen. Im Großen und Ganzen sind die Mobs hier relativ einfach, man sollte lediglich darauf achten das einige Mobs heilen können und diese zuerst töten (z. B. SaathĂŒter).

    Erster Side-Boss:
    Auf dem Weg zum ersten Side-Boss gibt es eine kleine Stolperfalle fĂŒr unerfahrene Gruppen. An einer bestimmten Stelle (klick: Punkt 19 auf der Lost Vale Map) sollte die Gruppe unbedingt dicht zusammen bleiben und den Punkt gemeinsam passieren. Der Aufgang zur Treppe wird ab einer bestimmten Position der Spieler durch eine Wand blockiert. Rennt ein Spieler zu weit vor passiert es leicht dass ein Teil der Gruppe abgeschnitten wird. Die Wand verschwindet erst sobald der Mob am oberen Ende der Treppe getötet wurde.

    Leider hab ich den Namen des ersten Side-Bosses grade nicht im Kopf. Er befindet sich in einer Höhle und sollte optimalerweise so weit es geht an der Klippe hinter ihm, mit dem RĂŒcken zum Rest der Gruppe, getankt werden. Dies hat folgenden Grund: Der Boss kickt random einen Spieler in die Schlucht hinunter in der viele Krokodile auf einen Warten. Wird versucht aus der Schlucht wieder nach oben zu laufen werden viele Adds gepullt und fĂŒr einen Heiler ist es einfacher einfach unten stehen zu bleiben und weiter zu heilen. Wenn der Main-Tank weit genug an der Klippe steht, können die nach unten gekickten Heiler weiter heilen. Auch ranged DDler haben hier einen Vorteil und brauchen nicht zwingend wieder nach oben laufen.

    Mit einem aufmerksamen Off-Tank an eurer Seite können die Krokodile auch nach oben gepullt werden um dann vom Offtank getauntet zu werden. Die Krokodile sind None-Champs und sterben schnell im AE.

    Der Boss ist sehr einfach zu legen und fĂ€llt eindeutig in die Kategorie: Tank & Spank 🙂

    1stsideboss_1.jpg
    In diesem Bild zeigt der weiße Löwe ‘Corsi’ wo man am besten NICHT stehen sollte 😛

    Zweiter Side-Boss:
    Der zweite Side-Boss ist nicht sehr weit von der Höhle entfernt wo ihr zuvor den ersten Side-Boss gelegt habt. Wenn ihr von der Höhle aus den Fluss entlang lauft kommt ihr kurz darauf an einem kleinen See an. Nachdem ihr dort 3 Krokodile getötet habt, könnt ihr rechts eine weitere Höhle betreten.

    In dieser Höhle findet ihr einiege riesen Trolle und am Ende des Ganges wartet der Side-Boss auf euch. Dieser verteilt ordentlich Dmg und kann auch knockbacks verteilen. Der Maintank sollte sich daher am besten an einer Wand positionieren so das verteilte knockbacks kein Gruppenmitglied aus der Höhle hinauswerfen können. Nach meinem GefĂŒhl macht der Boss weniger Dmg wenn alle Gruppenmitglieder möglichst dicht aneinander bzw. hinter dem Boss stehen. Klingt komisch, ist aber so 🙂

    Leider habe ich von diesem Boss zurzeit keinen Screenshot.

    Dritter Side-Boss:
    Nachdem der zweite Boss gelegt wurde, könnt ihr die Höhle wieder hinabsteigen und euren Weg vortsetzen. Ihr gelangt dann zu einigen Treppen und diese Stelle gehört meiner Meinung nach zu den schwierigeren im Lost Vale (klick: Punkt 20 auf der Lost Vale Map). Auf den einzelnen Etagen des Treppenaufgangs sind einiege Goblin-SpĂ€her positioniert die sobald sie attackiert werden die Treppen nach oben laufen um dort Hilfe von anderen Mobs zu holen. Das bedeutet wenn ihr Pech habt mĂŒsst ihr gegen verdammt viele Mobs gleichzeitig durchhalten 🙂 Ihr solltet daher versuchen die Goblins zu rooten, um sie dann möglichst schnell zu töten.

    Der Side-Boss “Schlachter Gutbeater” besteht eigentlich aus 2 Bossen. Einem dicken Fettwanst so wie seinem kleinen Goblin Bibo. FĂ€llt der dicke Fettwanst um, so stirbt auch der Bibo und der Kampf ist vorbei. Allerdings gibt es an dieser simplen Theorie ein großes Problem: WĂ€hrend des Kampfes enraged der kleine laufend und der ausgeteilte Schaden steigt extrem an. Nun denkt der eine oder andere Leser vielleicht dass man daher als erstes den kleinen töten sollte, aber auch dies ist keine optimale Vorgehensweise. Stirbt der kleine, enraged der Fettwanst… und wenn ich mich recht entsinne respawnt der kleine dann sowieso. Also was tun?

    Ich muss an dieser Stelle gestehen dass unsere Gruppe bisher immer einen Bug benutzt hat um diesen Boss zu meistern. In dem Raum stehen 2 Fackeln auf die wir jeweils einen Heiler positioniert haben. Etwas frickelig, aber es geht.

    • Der Heiler auf der Fackel welcher dichter am Boss dran ist, entfernt bevor der Kampf beginnt seine “Hassreduzierungs-Taktik”
    • Der Kampf wird eingeleitet durch pull des Fettwans, es wird kein dmg an irgend einem Boss verursacht
    • Der Heiler ohne “aggro reduce” heilt wie blöde um die Aggro von dem kleinen Goblin zu erhalten. Dieser lĂ€uft dann zu der Fackel hin und bugged dort, macht kein Dmg und stört nicht weiter
    • Sobald der Heiler Aggro hat, kann der Wettwanzt gelegt werden. Es sollte darauf geachtet werden sich möglichst von den Ein- / AusgĂ€ngen entfernt zu halten da es sonst passieren kann das der Boss durch seinen knockback einzelne Spieler sehr weit zurĂŒck wirft. Dmg auf den kleinen sollte vermieden werden

    2ndsideboss_1.jpg
    Durch den Kreis und den Pfeil sollen die Positionen der angesprochenen Fackeln deutlich werden.
    Beim Pfeil wird der kleine Goblin Held von einem Heiler “getankt”.

    Update:
    Dieser Bug wurde von Mythic gefixt und es ist nicht lĂ€nger möglich den Boss auf diese Weise zu legen. Ab jetzt mĂŒssen beide Bosse getankt werden und die Taktikt Ă€ndert sich deutlich. Durch die Tatsache das der kleine je lĂ€nger er lebt, den schaden des Großen verstĂ€rkt ist es nötig den kleinen in bestimmten AbstĂ€nden regelmĂ€ĂŸig zu töten. Hierbei empfehle ich alle 15% die der Große verliert, den kleinen einmal zu killen. Dadurch wird verhindert das der Dmg des Großen zu hoch wird. Der kleine darf nicht zu oft sterben, da er mit jedem respawn seinen eigenen Dmg erhöht. Also schön in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden killen, dann passt das schon. 🙂

    Vierter Side-Boss:
    Gorak … das ist der Name der Frustration. Dieser Boss ist wirklich total Ă€tzend durch seinen hohen spike Dmg (Elementar Schaden). Hier kommen die neuen 40% resi caps besonders zum tragen.

    Wir haben es so gemacht das unser weißer Löwe mit seinem pet den Boss gepullt hat (mit der Silence-FĂ€higkeit) und ich den Boss dann ĂŒbernommen hab sobald er dicht an den Klippen dran war (gut zu erkennen auf dem Bild). Bei diesem Boss hat es uns geholfen so oft wie möglich zu silencen. Wenn er nicht zum casten kommt macht er kaum Schaden.

    3rdsideboss_1.jpg
    Der rote Pfeil zeigt an wo wir unsere Heiler positioniert haben: Oben auf der Klippe wo zuvor 3 Mobs standen

    Sarthain der WeltentrÀger
    Wenn ihr Gorak endlich besiegt habt geht es weiter zum Wing-Boss Sarthain der ziemlich einfach ist sobald die ganze Gruppe den Kampf-Ablauf einmal kapiert hat. Sarthain ist ein riesiger, unbeweglicher Baum auf einer Insel umgeben von Wasser. Der gesamte Kampf wird hinter dem Boss ausgetragen.

    Bevor der eigentlich Boss-Kampf startet, mĂŒsst ihr noch 3 Mob gruppen töten. Sobald dies geschehen ist startet sofort der fight. WĂ€hrend des ganzen Boss-Kampfes spawnen None-Champion Mobs die mehr nerven als Dmg machen. Die Tanks sollten lediglich darauf achten ab und zu die Heiler von den Mobs zu befreien damit sie problemlos heilen können. Im groben gibt es 3 Kampf-Phasen:

    1. Dmg Phase von Sarthain (zusehen an den ranken die er um sich herum spawnt) – Hier hilft es aus dem Wasser heraus zu treten an das gegenĂŒberliegende Ufer
    2. Spawn von 3 Elfen-NPCs hinter dem Baum, die am Ende der Phase angreifbar werden (spÀter mehr)
    3. Je nach Ausgang von Phase 2: Heilphase von Sarthain oder Dmg-Phase der Gruppe

    sarthain.jpg

    – In der Mitte steht der Baum (9)
    – Die blauen Punkte symbolisieren jeweils ein Elfen NPC aus Phase 2, welche vorerst durch eine Blase umgeben sind.

    Am Ende der 2. Phase verschwindet das Schutzschild der Elfen NPCs und sie können getötet werden. Dies ist zwingend erforderlich um eine Heilphase von Sarthain zu unterdrĂŒcken. Wir haben es so gemacht das ich und mein Tank Assistent (Fordebrand oder Blauauge) den mittleren NPC genommen haben und die DDler je einen anderen. Geschickte Positionierung der Heiler ĂŒberlasse ich euch 🙂

    Wenn die 2. Phase beendet ist geht es weiter mit der dritten Phase. Wenn ihr nichts verrissen habt könnt ihr nun ordentlich Dmg auf Sarthain drĂŒcken. Der Kampf fĂ€ngt dann erneut mit Phase 1 an.

    Wenn ihr euch nicht ungeschickt anstellt ist der Kampf nach ca. 3 DurchlĂ€ufen der einzelnen Phasen erfolgreich beendet und es droppen 2 Dunkeltrost-Schulterteile fĂŒr euch oder eine Klasse die nicht dabei ist 😛

    Bis dann, Grrbrr

    Zu Teil 1

    Erengrad und die Blogger

    Hi zusammen,

    heute bin ich auf einen interessanten Blog gelangt von dem Spieler Tokk. In einem Artikel nennt er mehrere Blogs von Spielern auf Erengrad und ich möchte euch diesen nicht vorenthalten:  klick

    An dieser Stelle möchte ich mich auch noch ganz herzlich fĂŒr einen großen digitalen Blumenstrauß bedanken. Solche FundstĂŒcke erfreuen und motivieren 🙂 Danke

    Grrbrr’s Bloghttp://blog.grrbrr.de

    Nein, mir ist kein Schreibfehler unterlaufen |-|. Grrbrr ist ein Eisenbrecher der Gilde “EoX” der mir schön des Öfteren im Spiel ĂŒber den Weg gelaufen ist. AusrĂŒstungs-technisch ist Grrbrr auf einem viel höheren Level als mein Eisenbrecher. Umso interessanter waren fĂŒr mich der Lost Vale Bericht
    und vor allem der Max Parry Guide fĂŒr Eisenbrecher mit 2-Hand-Waffen.

    GrrbrrÂŽs Max Parry Guide – Live Long for High Damage

    Ich habe mich die Tage mal intensiver mit meinem Level 40 Eisenbrecher auseinander gesetzt und mir gedanken gemacht wie ich ihn spielen möchte sobald der PvE Content erschöpft ist.

    Der Grundgedanke ist 2h mit maximalem Parry-Wert. Kommen wir zur Theorie:

    Verwendete Skillung

    Meisterschaften: klick
    Reown: klick

    Items fĂŒr %Parry und Kampfgeschick

    Bloodlord Greathelm
    Bloodlord Ironmantle
    Bloodlord Klad
    Bloodlord Steadkeeps
    4 Teile BlutfĂŒrsten-Set: +5% Parry, 0 Kampfgeschick

    Conqueror Irongaunts
    +2% Parry, 27 Kampfgeschick

    Harbringer Shroud
    +0% Parry, 31 Kampfgeschick

    Twisted Band of the Warden
    4 Mal: +8% Parry, 0 Kampfgeschick

    Darkpromise Waraxe
    0% Parry, 42 Kampfgeschick

    Ergibt fĂŒr diesen Abschnitt zusammen 15% Parry und 100 Kampfgeschick.

    Parry und Kampfgeschick durch Reown und Taktiken










    12% Parry, 93 Kampfgeschick

    Greataxe Mastery
    5% Parry, 0 Kampfgeschick

    Ergibt fĂŒr diesen Abschnitt 17% Parry und 93 Kampfgeschick

    Parrybonus durch Kampfgeschick

    205 (Level 40 Basiswert)
    +100 (Abschnitt 1 – Items)
    + 93 (Abschnitt 2 – Reown % Taktiken)
    = 398 Perma Kampfgeschick
    + 108 (Level 36 Watch An’ Learn)
    = 506 Kampfgeschick

    506 Kampfgeschick ergibt nach folgender Formel und aktuellem Wissensstand folgenden Parry Bonus:
    Kampfgeschick / (Level * 7.5 + 50) * 7.5 = +% parry
    506 / (40 * 7.5 + 50) * 7.5 = + 10.84% parry

    506 Kampfgeschick ergibt nach folgender Formel und aktuellem Wissensstand folgenden RĂŒstungsdurchdringungsbonus:
    Kampfgeschick / (Level * 5 + 50) * 25 = +% RĂŒstungsdurchstoß
    506 / (40 * 5 + 50) * 25 = +50,6% RĂŒstungsdurchstoß

    Beste Freunde dieses Eisenbrecher Builds

    Sigmarpriester:
    Einer der besten Freunde ist definitiv der Sigmarpirester der zum einen als Heiler dient und außerdem durch einen Buff (Sigmar’s Vision) die Parrierrate kurzzeitig um weitere 10% steigern kann. Außerdem profitiert besonders der Damage Sigmar von dem Skill Watch An’ Learn, da dieser beim Eidfreund 25 AP regeneriert.

    Außerdem profitiert der Sigmar als Eidfreund extrem von dem Skill Inspiring Attack der StĂ€rke um 108, sowie Willenskraft um 432 bei 100 Groll erhöht. Allerdings solltet ihr wissen das ein Nahkampf Sigmar seine Heilung ausschließlig durch StĂ€rke erhöht und nicht durch Willenskraft. (Hinweis durch Indurion)

    HexenjÀger:
    Auch der HexenjĂ€ger eignet sich als Eidfreund. Er profitiert sehr von BeschĂŒtzen sowie den einzelnen StĂ€rke und Crit Buffs des Eisenbrechers. Desweiteren besitzt der HexenjĂ€ger eine MoralfĂ€higkeit (Witchfinder’s Protection) die eure Parry Chance um weitere 50% erhöht. (Hinweis durch Iskariot)

    Zusammenrechnung aller Werte

    15% durch Items
    17% durch Reown und Taktiken
    10.84% durch Kampfgeschick
    = 42.84% Parry Geilo! 🙂

    Durch den Sigmarbuff kommt man also auf super tolle 52.84% und durch die MoralfĂ€higkeit eines HexenjĂ€gers sogar auf theoretische 92.84%. Allerdings weiß ich nicht ob es bei der Parrierrate ein Maximum gibt. Bei Magie-Resistenzen ist das Limit 75%

    Analyse der %Crit-hit Chance

    Habe keine Lust mehr zu schreiben 🙂 Schaut euch oben mein Reown und Skillung an, es ist damit möglich bei 100 Groll fĂŒr kurze Zeit auf 37% Crit Chance zu kommen. Ein beachtlicher Wert bei einem Parrywert von max 52.84% (inkl. Sigmar Buff) oder sogar 92.84% (HexenjĂ€ger Moral 3).

    Abschließende Worte

    Also ich muss sagen dass das durchrechnen aufjedenfall gelohnt hat. Wenn man sich nun mal vorstellt das ich mit meinem absoluten Deff Tank momentan auf eine Blockrate von 36% komme, dann sind fast 53% Parry extrem gut.

    Die Taktik Dwarven Riposte sollte verwendet werden um durch den sehr guten Parry Wert immer möglichst viel Groll zu haben. Erst dann rollt ein dicker Eisenbrecher alles Platt 😉

    Durch 5 freie Talisman-Slots (vll auch 7, bin bei Waffe unsicher) hat man die Möglichkeit die Gesamtstatistik noch mehr ab zu runden. Hier empfehle ich Leben, Wiederstand und eventuell StĂ€rke falls der Dmg nicht reichen sollte…

    Dank geht an

    An dieser Stelle möchte ich einiege Leute AufzÀhlen die mit kleinen Hinweisen geholfen haben diesen Guide ab zu runden:
    Indurion, Delze, Iskariot

    W.A.R. – Development

    Hi,

    seit lĂ€ngerem auch mal wieder was von mir 😉 Seit dem ich mit der Open Beta von WAR durch bin hatte ich irgendwie zu wenig Zeit neben dem spielen ĂŒberhaupt noch was hier hin zu schreiben.

    Ich hab mich nun da ich etwas Zeit hatte mal wieder ein neues Spielzeug gesucht, und dieses mal war es eine Datenbank von Warhammer die ich parsen wollte: http://wardb.com

    Resultat kann man hier sehen: http://www.grrbrr.de/phpBB3/viewtopic.php?f=3&t=2

    Mit Hilfe von BBCodes werden funktionen aufgerufen die ein JS von wardb.com includieren, die daten mit Hilfe von regexpressions entsprechend parsen und schließlich wie im Beispiel zu sehen anzeigen.

    Vll werde ich meinem Gildenleiter bei Zeiten vorschlagen es in unser Gildenforum auf http://one-war.de zu integrieren. Leider ist er momentan nicht so oft verfĂŒgbar.

    GrĂŒĂŸe,

    GrrBrr

    W.A.R. Open Beta – Tag 5

    Hi Leute,

    gestern war wohl mein letzter Tag in der Open Beta, da ich am Wochenende schon etwas anderes vor habe. Leider bin ich gestern nich dazu gekommen noch Screenshots vom Open RvR zu machen, da ich die meiste zeit mit Tanken in einigen public quests beschĂ€ftigt war. 🙂

    Nach 21 Stunden und 25 Minuten ingame Spielzeit habe ich Level 12 mit meinem Ironbreaker erreicht. Ob das nun besonders schnell ist wĂŒrd ich nicht unbedingt behaupten 😉

    WĂ€lzer des Wissens

    Eine sache will ich euch aber noch zeigen und zwar den “WĂ€lzer des Wissens”. Eigentlich kann man ihn auch “Stasi Buch” nennen, da wirklich jeder scheiß drin abgespeichert wird – ein sehr geniales teil. Die lustigsten EintrĂ€ge die ich bis jetzt zu sehen / bekommen habe sind: “Ihr habt euch 100 mal selbst angeklickt” und “Ihr seid 25 mal mit weniger als 5% Hp aus einem Kampf entkommen”. Ihr seht also es wird ziemlich viel im Hintergrund ĂŒber euch geloggt – Das gute daran ist das man es ĂŒberhaupt nicht spĂŒrt 😉

    Screenshotpaket WĂ€lzer des Wissens: 10 Screenshots als Archiv (17 MB)

    Gesamtfazit

    Mir hat die Open Beta höllischen Spaß gemacht und ich werd mir das Spiel auf jedenfall kaufen. Nichs desto trotz will ich nicht alles schön reden und hier mal ein paar dinge die gut, aber auch nicht gut sind:

    Gut:
    – Heiler haben ein 2 target System, freundliches Ziel bekommt heals, feindliches Ziel Dmg
    – StabilitĂ€t der Server ist super, keine Ausfallzeiten gehabt wĂ€hrend der open Beta
    – Publiq Quests sind wirklich ein Super einfall, das einzige was nicht genug durchleuchtet ist Belohnungssystem. Spieler werden fĂŒr ihre Beteiligung im PQ belohnt, aber wie genau sich dadurch die WĂŒrfelbonuspunkte zusammen setzen ist unklar – Ich war teilweise der Meinung mehr geleistet zu haben als das System mit gutschrieb. Es könnte sein dass das System nicht merkt wenn man die Gruppe verlĂ€sst (link dead)
    – Sehr viel Story zu den einzelnen Völknern und rassenspezifische, abwechslungsreiche Quests
    – Viel PvP im Standardregelwerk, es ist also wirklich ein pvp Spiel im gegensatz zu AoC
    – Ein Feindbild zu haben finde ich persönlich besser
    – RvR, und RvR Szenarien sind der Hit – Leveln und Itembelohnungen durch Gegner töten
    – Performante Grafik, sehr sehr wenig Ruckler, keine Latenzprobleme

    Schlecht:

    – Der erste Tag der open Beta war ein absoluter Reinfall, Goa hat es nicht hinbekommen mit ihrer tollen Flash den Useransturm zu bewĂ€ltigen. Seit heute kann ich mich mit meinem Account Problemlos einloggen und die technischen Probleme scheinen behoben zu sein – trotzdem bin ich gespannt ob der Release problemlos klappt
    – Es gibt irgendwie zu viele Starttermine, einige leute dĂŒrfen ab dem 14. andere ab 15. und der eigentliche Release ist erst am 18. Mehr Information wĂ€re hier schön gewesen, ich habs nicht kapiert.
    – WĂ€rend des Spielens ist es oft passiert das Gegner nicht angegriffen werden konnten weil sie irgendwo festhĂ€ngen, diese Gegner mussten einfach stehen gelassen werden haben aber trotzdem Dmg gemacht
    – Nach dem man selbst mal irgendwo festgehangen hat, muss nach dem /stuck Befehl reloggt werden um die position zu Ă€ndern
    – Bei anderen Spielern trat mal das Problem auf das sie getradete Items nicht sofort anziehen konnten sondern erst reloggen mussten. Trat bei mir nicht auf
    – Mehr Informationen wie ein Meisterschaftspunkt nun genau die KernfĂ€higkeiten steigern fehlen leider und sind meiner Meinung nach unbedingt nötig

    Okay das soll langen. WAR lĂ€uft im meiner Meinung nach ziemlich gut! Klar hat es ein paar Kinderkrankheiten aber die stören eigentlich weniger und man kann damit klar kommen. Ein ehemaliger Funcomspieler muss schon sehr genau darauf achten wo denn nun die Bugs wirklich versteckt sind … Und hier noch meine lieblings Screens!

    Kleiner Mann haut großen Mann um an sein Bier zu kommen – 1/2
    Kleiner Mann haut großen Mann um an sein Bier zu kommen – 2/2

    Wir sehn uns im Release 😉